Fachschule IMASIS
DIFFERENZIEREN VON SINNESEINDRÜCKEN

Imagination - bedeutet Bild, Vorstellungskraft

Sie ist die bildliche Wahrnehmung oder Umsetzung all unserer Sinneseindrücke. Die Neuro-biologie bestätigt, dass die körperliche Entwicklung, wie alle Erfahrungen des Menschen,
als neuronale Muster angelegt sind und als Bild abgerufen werden können.

Die Vermittlung über Bilder ist schon alt. Sie ist eine einfache Sprache, die äussere und in- nere Wirklichkeiten zusammenfasst; jedoch sehr individuell ausdifferenziert werden kann.

Die Imagination wird in vielen Kulturen angewendet und 1958 von C. G. Jung in die Psycho-therapie eingeführt. Er definierte das Sinnbild als Abbild psychischer Energie. Welches tiefe unbewusste Bereiche anregt und die seelische Entwicklung fördert.

In der Imaginationstherapie wird mit einem Bild einen Gesamteindruck eines Persönlichkeits- oder Lebensbereiches erfasst und einem natürlich, regulierendem Verlauf Platz geschaffen.

J. J. Bachofen: «Das Symbol weckt Ahnungen, die Sprache kann nur erklären. Es schlägt alle Seiten des menschlichen Geistes zugleich an. Die Sprache ist genötigt, sich immer nur einem einzigen Gedanken hinzugeben. Bis zu den geheimsten Tiefen treibt das Sinn-Bild seine Wur-zeln. Es gelingt ihm, das Verschiedene zu einem einheitlichen Gesamteindruck zu verbinden.”